Veranstaltungen

Das erste Volksschwimmen wird 1973 zusammen mit dem Sportverein Grün-Weiss-Rot Büderich veranstaltet. Die Bevölkerung kann kostenlos im Hallenbad schwimmen und einen schönen Tag erleben.

Ab 1997 ändert sich das Konzept, die neue Idee heißt "24-Stunden-Schwimmen". 24 Stunden lang muss sich zu jeder Zeit immer mindestens ein Schwimmer im Wasser befinden und seine Bahnen ziehen. Die erschwommene Gesamtstrecke wird gemessen, über die Einzelleistungen erhalten alle Schwimmer und Gruppen entsprechende Urkunden ausgehändigt. Die Erfassung der Daten erfolgt mit einem eigens gebauten PC-Programm.

1999
Am 13.11.1999 um 14:00 Uhr startet der zweite 24-Stunden-Schwimm-Marathon der DLRG OG Meerbusch. Angetreten sind 246 Teilnehmer/innen, um in 24 Stunden die größtmögliche Distanz zu schwimmen. Die ganze Nacht über sind Schwimmer im Wasser oder liegen in ihren Schlafsäcken, um sich auszuruhen.
Insgesamt 246 Teilnehmer legen eine Gesamtstrecke von 266,1 km zurück.

2001
Am Samstag, den 29.09.2001, startet um 14:00 Uhr Schirmherr Bürgermeister Dieter Spindler als erster Schwimmer das dritte 24-Stunden-Schwimmen der DLRG OG Meerbusch. Ihm folgen 14 prominente Schwimmer, wie z.B. Vertreter des Rates der Stadt Meerbusch, sowie des Sportausschusses als auch des Vorstandes des DLRG Landesverbandes Nordrhein und des Bezirkes der DLRG Kreis Neuss. Das Ergebnis des letzten 24-Stunden-Schwimmens aus dem Jahr 1999 wird bei weitem übertroffen. Drei Vereine (Tauchsportgemeinschaft Meerbusch, DLRG Ortsgruppe Velbert, DLRG Bezirk Düsseldorf) schwimmen die 24 Stunden ohne Unterbrechung durch. Selbst in den schweren Nachtstunden sind die Stimmung und die Motivation extrem hoch.
Insgesamt 221 Teilnehmer legen eine Gesamtstrecke von 783,05 km zurück.

2003
Am Samstag, den 11.10.2003, startet um 14:00 Uhr das vierte 24-Stunden-Schwimmen der DLRG OG Meerbusch. Alle Bürger und Bürgerinnen und Vereine werden aufgerufen, den Rekord aus 2001 mit 783,05 km, der von 221 Teilnehmern erschwommen wurde, zu brechen. Unser Schirmherr Bürgermeister Dieter Spindler eröffnet die ersten 100 Meter.
Insgesamt 258 Teilnehmer legen eine Gesamtstrecke von 1.135,21 km zurück.

2005
Am Samstag, den 24.09.2005, starten um 14:00 Uhr 272 Schwimmer und Schwimmerinnen zum fünften 24-Stunden-Schwimmen der DLRG OG Meerbusch. Dem Schirmherrn Bürgermeister Dieter Spindler folgen Holger Wegmann, Leiter des Sportamts der Stadt Meerbusch, Rainer Wiedenbrück, Vizepräsident des DLRG Landesverbandes Nordrhein sowie Gerhard Bachmann, Stellvertretender Leiter des DLRG Bezirkes Rhein-Kreis-Neuss und Ehrenvorsitzender der DLRG Ortsgruppe Meerbusch. Die Veranstaltung steht unter dem Motto "Mitschwimmen, Aktiv und Gesund!"
Insgesamt 272 Teilnehmer legen eine Gesamtstrecke von 864 km zurück.

2007
Bis vor die Tore von Fouesnant kommen die 323 Schwimmer(innen) beim sechsten 24-Stunden-Schwimmen der DLRG Ortsgruppe Meerbusch e.V. am Samstag, den 27.10.2007 um 14:00 Uhr. Alle Bürger und Bürgerinnen und Vereine waren aufgerufen dem Motto "24 Stunden bis Fouesnant" zu folgen und die Gesamtstrecke von 1.060km bis zur Meerbuscher Partnerstadt Fouesnant in der Bretagne zu erschwimmen. Schirmherr Bürgermeister Dieter Spindler startet wie immer pünktlich zu den ersten 100 Metern. Ihm folgen Rolf Cornelissen, Vater der Städtepartnerschaft mit Fouesnant, und Volkmar Friemel, Präsident des DLRG Landesverbandes Nordrhein.
Insgesamt 323 Teilnehmer legen eine Gesamtstrecke von 1.034 km zurück.

2009
287 Schwimmer auf "Mission Hallenbad": Von Samstag, 7. November, 14 Uhr bis Sonntag, 8. November, 14 Uhr richten wir unter dem Motto "Mission Hallenbad" zum siebten Mal erfolgreich das 24-Stunden-Schwimmen im Hallenbad Meerbusch aus. Startschwimmer und Schirmherr der Veranstaltung ist erneut Bürgermeister Dieter Spindler. Unter anderem folgen ihm Ilse Niederdellmann und der DLRG-Meerbusch-Ehrenvorsitzende Gerhard Bachmann. Mit dem Projekt unterstützt die DLRG Meerbusch offiziell die Stadt Meerbusch bei ihrer Bewerbung als "Aktivste Stadt Deutschlands". Trotz der geringeren Gesamtstrecke im Vergleich zu 2007 gelingt es im Jahr 2009, mehr Einzelschwimmer zu mobilisieren. Der Rückgang der Gesamtstrecke ist dem Umstand geschuldet, dass weniger Zusagen von Gruppenschwimmern vorliegen. Sehr positiv wird von allen Beteiligten aufgenommen, dass die DLRG Meerbusch erstmals in diesem Jahr als eigene Gruppe in die Gesamtwertung einfließt und etwa 156 Kilometer erschwimmt.
Insgesamt 287 Teilnehmer legen eine Gesamtstrecke von 785 km zurück.

2011
Die DLRG Meerbusch startet am 2. Oktober 2011 um 15:00 Uhr zum achten Mal das 24-Stunden-Schwimmen im Städtischen Hallenbad Büderich. Die Veranstaltung ist ein grandioser Erfolg für alle Beteiligten. Nicht nur, dass der bisherige 24-Stunden-Schwimmen Kilometer-Rekord aus 2003 bei Weitem mit mehr als 62.000 zurückgelegten Bahnen à 25 Metern übertroffen wird. Die Bürgerstiftung "Wir für Meerbusch" freut sich über eine an die erschwommenen Gesamtkilometer gekoppelte Zuwendung von 1.077,00 Euro. Finanzielle Unterstützer sind die Sparkasse Neuss und die Volksbank Meerbusch.
Insgesamt 350 Teilnehmer legen eine Gesamtstrecke von 1.554 km zurück.

Unser besonderer Dank gilt allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die 24 Stunden lang durchhalten und somit jedesmal zum Erfolg der Veranstaltung maßgeblich beitragen. Und das seit 1997!

Im direkten Anschluss am 03.10.2011 erleben wir das "Fest des Sports" im Hallenbad. Die Sportlerehrungen auf der eigens errichteten Bühne durch den Moderator Wolfgang Eirmbter und die Showeinlagen der Wasserspringer und Tänzer begeistern die zahlreich erschienenen Gäste.

2013
Am 09.11.2013 richten wir im 100. Jubiläumsjahr der DLRG im Städtischen Hallenbad anstelle des 24-Stunden-Schwimmens die Landes-Seniorenmeisterschaften im Rettungsschwimmen aus. Rund 180 DLRG-Rettungsschwimmer aus allen Teilen Nordrhein-Westfalens kämpfen fair in verschiedenen Disziplinen um die Pokale und Urkunden. Die Leistungen werden am Abend bei Speis und Trank im besonderen Rahmen im Radisson-Hotel Düsseldorf gewürdigt.

Nikolaus
Darüber hinaus haben wir seit vielen Jahren die Ehre, dass uns Anfang Dezember der Nikolaus im Hallenbad besucht und sich über die Leistungen der vielen jungen und alten Schwimmerinnen und Schwimmer berichten lässt. In den letzten Jahren kommt er sogar mit dem Boot und lässt sich meist erst im Kerzenschein ein paar Runden durch das große Becken ziehen, bevor er trockenen Fußes den Beckenrand erklimmt. Dann hört er sehr gerne ein oder zwei Lieder der Kinder und macht sich ein Bild davon, was so alles im Jahr passiert ist.

Üblicherweise bringt er auch jedem eine Geschenktüte mit, mit Weckmann, Obst, kleinen Leckereien und einer kleinen Überraschung. Alle Anwesenden -Kinder und Erwachsene- tragen stolz ihre Gaben nach Hause (bzw. in die Umkleidekabinen).

2014
Die DLRG Meerbusch richtet nach langer Zeit wieder interne Ortsgruppenmeisterschaften aus. Mit großem Anfeuern und guter Stimmung im Hallenbad schwimmen die Teilnehmern den guten Platzierungen sicher entgegen. Unter der Leitung von Katharina Kollissnyk wurde die OG-Meisterschaft eine super Veranstaltung.

2015
Die Ausbilder der Ortsgruppe nehmen mit 10 Leuten am 24h-Schwimmen in Geldern teil und erschwimmen in einer sehr kurzen Zeit insgesamt eine Strecke von über 70 Kilometern. Bei guter Verpflegung ist das auch kein Problem!

2016
Die DLRG in Bedburg veranstaltet das nächste 24h-Schwimmen an dem wir mit kleiner Mannschaft teilnehmen. Aufgrund der Schließung des eigenen Hallenbades bleibt uns leider nur die Teilnahme an externen Veranstaltungen.